Montag, 19. August 2013

Media Monday #112

Heute ist der Fragebogen des Medienjournal-Blogs ein wenig anders als sonst, denn dieses Mal geht es darum, etwas über ein prägendes Filmerlebnis aus der Jugend zu schreiben.

Meine Antworten sind fett und lila formatiert:

1. Ich erinnere mich noch, wie ich als Kind/Teenager den Film Jurassic Park sah und daran, dass neben den grandiosen Special Effects, vor allem der stimmungsvolle Spannungsaufbau in der Einleitung mich tief beeindruckt hat.

2. Das hatte nicht nur zur Folge, dass ich den Film in meiner Jugend bestimmt zwanzig Mal gesehen habe und ich ein ziemlicher Dino-Fan wurde, sondern auch, dass ich, damals noch unbewusst, ein großer Fan von gut gemachten Einleitungen geworden bin.

3. In den darauffolgenden Jahren nahm meine Begeisterung für Dinosaurier langsam wieder ab, doch Jurassic Park ist immer einer meiner Lieblingsfilme geblieben.

4. Deshalb begeistern mich gut inszenierte erste Akte noch heute. Wenn es ein Regisseur schafft, mich zu Beginn überzeugend in seine Welt zu entführen, dann ist der später ausbrechende Konflikt umso spannender und mitreißende.

5. Aus diesem Grund ist Jurassic Park ohne Zweifel eines der prägendsten Filmerlebnisse für mich.

Kommentare:

  1. Ich hatte auch erst überlegt, ob ich Jurassic Park nehme. Ein wirklich toller Film!

    AntwortenLöschen
  2. ich weiss genau was du meinst! der erste film, den ich zweimal im kino schauen war.

    AntwortenLöschen